Donnerstag, 12. Januar 2017

Hörst du es nicht?


Hörst Du es nicht?

Vom Walde erklang es,
das Wasser dann sang es:
Ich lieb’ Dich.

Fein silberne Glocken
von ferne frohlocken:
Ich lieb’ Dich.

O hör doch der Wellen
berauschendes Schellen:
Ich lieb’ Dich.

Die Winde, die wispeln’s,
die Linden, die lispelns:
Ich lieb’ Dich.

Mein Herz will im Schlagen
Dir immerfort sagen:
Ich lieb’ Dich.

Dies innige Singen
wird niemals verklingen:
Ich lieb’ Dich.

(c) Gustaf A.Neumann
GAN/Suchen nach Sinn
Hammerl Verlag/2000